Rezept Pfannküchlein mit Honigsenf-Eis & Kompott

Pfannküchlein mit Honigsenf Eis und Kompott (rechts auf dem Teller)

ca. 12 Stück (Durchmesser 10 cm)

Zutaten Pfannkuchen

160g Dinkelmehl 630
2 TL Backpulver
30g Zucker
1 Prise Salz
200ml Hafermilch
1 EL Öl

Für den Teig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen, dann Milch und Öl langsam mit einem Schneebesen verrühren, bis alle trockenen Zutaten feucht geworden sind (Klümpchen sind ok). 30 Minuten stehen lassen.

Zutaten Kompott:
hier mit Rhabarber, alternativ passen auch rote Beeren oder Pflaumen

200g Rhabarberstangen
40 g Zucker

Rhabarber waschen, Enden abschneiden, gegebenenfalls die Schale auf der Innenseite abziehen. Rhabarber in gleichmäßige Stäbchen schneiden und in einer Schüssel mit dem Zucker vermengen. 30 Minuten ziehen lassen. Rhabarber in einen flachen Topf geben und bei mäßiger Hitze langsam garen, nicht köcheln. Bissprobe machen. Wenn er zart ist, ist er fertig, sagt Alex. Der Rhabarber sollte nicht zerfallen.
Den garen Rhabarber mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und in eine Schale geben. Den zurückgebliebenen Sud um etwa die Hälfte dickflüssig einkochen lassen. Dann den Sud zum Rhabarber hinzufügen.

Pfannkuchen bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit etwas Öl backen. Pro Pfannkuchen max 2 EL Teig nehmen und goldgelb backen. Zur Seite legen. Während des Backens das Eis aus der Tiefkühltruhe nehmen, damit es geschmeidig wird.

Wenn die Pfannkuchen fertig gebacken sind, wird das Eis vorbereitet.

Zutaten Honigsenf Eis

4 EL gutes Vanilleeis
2 EL Bienen un Blomen (Honig-Blütensenf von Senf Pauli)

Mit einer Gabel den Senf leicht unter das Eis arbeiten, sodass es marmoriert aussieht. Falls das Eis zu weich ist, nochmal kurz tiefkühlen.

Pfannkuchen auf dem Teller platzieren, mit Eis, Kompott und Blütenblättern - wie, Du hast keine Blütenblätter? ;-) - anrichten & genießen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen